Kreta ’s Nordosten – Agios Nicolaos, Elounda und Mochlos

Unseren Beitrag Teilen:

Die Lassithi-Hochebene im Dikti-Gebirge, archäologische Fundstätten und die Mirabello-Bucht – der Nordosten Kretas wartet mit zahlreichen Highlights auf. Die Küstenabschnitte sind touristisch gut erschlossen und zahlreiche Strände sind mit der Blauen Flagge ausgezeichnet, dem Gütesiegel für sichere, gepflegte Strandabschnitte mit guter Wasserqualität.

Agios Nikolaos – nur die zweitschönste Stadt Kretas?

Der beliebte Urlaubsort Agios Nikolaos gilt für viele nach Chania als zweitschönste Stadt Kretas. Mit ungefähr 12.000 Einwohnern gehört er zu den mittelgroßen Städten, versprüht aber den Charme einer Kleinstadt. Gleich zwei Besonderheiten zeichnen ihn aus: seine Lage am Westufer der Mirabello-Bucht und der fast kreisrunde Voulismeni-See, der im Herzen der Stadt liegt und stellenweise über 60 Meter tief ist.

Voulismeni-See 📷 @Stavros

Der Süßwassersee ist über einen Kanal mit dem Meer verbunden und dient als Hafen. Zahlreiche Mythen ranken sich um den tiefen, dunklen See mit dem steil abfallenden Ufer. Göttin Athene soll darin ein Bad genommen haben. Eine andere Legende sagt, dass der See bodenlos und unterirdisch mit der Insel Santorin verbunden ist. Legenden hin oder her, eines ist sicher: An seinem Ufer lässt es sich fantastisch in einer der Tavernen oder in einem der Cafés sitzen, mit Blick auf die kleinen Fischerboote, die auf dem Wasser dümpeln.

Immobilien Kreta
Immobilien auf Kreta – sicher finden und kaufen

Auf der gegenüberliegenden Seite ragt eine Steilküste über den See, von der aus man einen atemberaubenden Blick über Agios Nikolaos und die Mirabello-Bucht hat. Der Stadtstrand von Agios Nikolaos, Ammoudi Strand, liegt nur einen Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist sauber und gepflegt. Aber auch in der Umgebung von Agios Nikolaos gibt es zahlreiche Strände, deren Besuch sich lohnt.

„Schöner Anblick“: Kretas größte Bucht Mirabello

Der Name Mirabello bedeutet übersetzt „Schöner Anblick“: Kristallklares türkis-schimmerndes Wasser, weicher weißer Sand, kleine felsige Buchten und Olivenbaum-Plantagen im Landesinneren – Mirabello Bay verspricht Natur pur! Die geschützte Bucht mit ihren flach abfallenden Stränden und wenig Wellengang ist besonders bei Familien mit kleinen Kindern beliebt.

Die Mirabello-Bucht 📷 @Gill

Auch das Wetter vor Ort macht Lust auf ein erfrischendes Bad: Im Juli, dem heißesten Monat im Jahr, kommt die Gegend um Agios Nikolaos auf eine höchste Durchschnittstemperatur von 28 Grad. Die Wassertemperaturen liegen bei 15 Grad im Februar und 25 Grad im August.

Agios Nikolaos auf einen Blick

Atmosphäre: mittelgroße Stadt mit dem Charme einer Kleinstadt
Strände: Stadtstrand und zahlreiche Strände in der Umgebung
Shopping: Läden zum Shoppen und für den täglichen Bedarf, Allgemeines Krankenhaus, Post etc.
Sehenswürdigkeiten: die vorgelagerte Insel Spinalonga, Archäologisches Museum und Volkskundemuseum, Ziegen auf der Insel Insel Agii Pandes.

Yacht in Grotte 📷 @yachting.klontzas.club

Elounda – das St. Tropez Kretas

Elounda liegt 10 Kilometer nördlich von Agios Nikolaos an der nordwestlichen Seite der Bucht von Mirabello, eingebettet zwischen hohen Bergen und dem blauen Meer und hat einige der schönsten Strände Kretas. Die Einwohner lebten lange Zeit von der Landwirtschaft und der Fischerei, doch dann wurde die zauberhafte Gegend von Touristen entdeckt.

Hafenstadt Elounda 📷 @Stavros

Inzwischen zieht Elounda mit seiner atemberaubenden Landschaft, der Insel Spinalonga und den zahlreichen exklusiven Resorts mit Privatstränden und Marinas Persönlichkeiten aus der ganzen Welt an. Wer Glamour und 5-Sterne-Standard sucht, wird hier fündig. Die Gegend um Elounda war 1962 Filmkulisse für den Film The Moonspinners von Walt Disney mit Hayley Mills. Im Film The Other Side of Midnight ist die Festung Spinalonga das Hochsicherheitsgefängnis. Und der Film Who Pays The Ferryman spielt überwiegend in der Ferryman-Taverne am Hafen von Agios Nikolaos.

kleiner Hafen von Elounda 📷 @Sonata

Elounda auf einen Blick

Atmosphäre: idyllisch und luxuriös
Strände: Elounda Beach, Kolokytha Beach, Hiona Beach
Shopping: alles für den täglichen Bedarf, Boutiquen und Souvenirgeschäfte, Cafés und Tavernen
Sehenswürdigkeiten: Hafen, restaurierte Windmühlen, venezianische Salinen, Mauerreste der versunkenen Stadt Olous

Mochlos – Abgeschiedenheit und ursprünglicher Charme

Das Schönste an Mochlos? Es ist nichts los. Das kleine Dorf liegt direkt am Golf von Mirabello auf Höhe von Agios Nikolaos, aber auf der Westseite. Wer in Mochlos landet, sucht Ruhe und Entspannung. Laut offizieller Statistik von 2011 leben hier ganzjährig etwa 120 Menschen.

Mochlos 📷 @Pascal

Im Sommer kommen auch viele Kreter aus höher gelegenen Orten ans Wasser. Hier sitzt man in einer der wenigen – aber Tavernen, badet im Meer oder macht einen Ausflug zur vorgelagerten Insel Nisida Agios Nikolaos, auf der Archäologen der University of North Carolina eine bedeutende minoische Siedlung freilegen. Auch wenn die kleine Insel nur 200 Meter vom Strand entfernt und das Meer an dieser Stelle maximal 2,5 Meter tief ist, empfiehlt es sich nicht, hinüberzuschwimmen – es herrschen starke Strömungen. Das Wasser an den Stränden ist klar und lädt zum Baden, Schnorcheln und Angeln ein. In den Tavernen gibt es leckeren Fisch, der frisch auf die Teller kommt.

Mochlos auf einen Blick

Atmosphäre: ruhig und beschaulich
Strände: sauberer kleiner Stadtstrand
Shopping: Tavernen und Cafés, Souvenirläden
Sehenswürdigkeiten: die nahegelegenen Dörfer Sfaka, Lastros, Tourloti und Myrsini.

Kennst Du bereits unseren Artikel zum Amazonas Park in dieser Region? Hier ist der LINK

Ein Lemur hautnah bei der Affenfütterung 📷 denis.ah

Aktuelle KretaKompass – Beiträge:

Folge uns auf Facebook und verpasse keinen der neuen Artikel:

Schreibe einen Kommentar