Strände um Makrigialos, die jeder einmal besucht haben sollte

Unseren Beitrag Teilen:
  • 4
  •  
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
    5
    Shares

Die kretische Südküste ist für zahlreiche Urlauber nach wie vor ein Geheimtipp. Hier befinden sich einige der schönsten Küstenabschnitte der Insel, die jedoch bei weitem nicht so touristisch überlaufen sind wie manche Hochburgen im Norden. Aus diesem Grund entscheiden sich manche Reisende für einen Aufenthalt im südlichen Teil und dürfen sich auf erholsame Ferien unter der heißen Sonne Griechenlands freuen. Sehr empfehlenswert sind die Strände um Makrigialos an der kretischen Südostküste.🌊

Makrigialos – Dorf mit flachem Sandstrand für Kinder

Das Dorf Makrigialos hat sich im Laufe der Jahre zur wichtigsten touristischen Ortschaft im Südosten Kretas entwickelt. Es setzt sich aus den beiden Siedlungen Makrigialos und Analipsi zusammen. Im Dorf gibt es Hotels in unterschiedlichen Kategorien, Supermärkte, Tavernen, Cafés, Bäckereien, Ärzte und vieles mehr. Der wichtigste Erfolgsfaktor der Gemeinde in Sachen Tourismus sind die schönen Sandstrände mit der beeindruckenden Berglandschaft im Hintergrund.🏖️⛰️ Als Hauptstrand des Dorfes gilt der 1 Kilometer lange Sandstrand, der sich vor Analipsi befindet.

Langer Sandstrand in Analipsi – 📷 @ivana_brezovecki

Mit seinem feinen goldgelben Sand und dem flachen Wasser ist er für Familien mit Kindern wirklich optimal. Auch Nicht-Schwimmer und ältere Menschen wissen seine Vorzüge sehr zu schätzen. Ein weiterer Punkt, der für diesen Strand spricht, sind die kostenlosen Sonnenschirme und –liegen. Schließlich gibt es so etwas in der heutigen Zeit nicht mehr so oft. Die riesigen Tamariskenbäume spenden den Besuchern ebenfalls ausreichend Schatten. Außerdem ist ein vielseitiges Angebot für Wassersportler vorhanden.🏄 In den Tavernen, Restaurants und Cafés wird für die Verpflegung der Gäste gesorgt.
Für Liebhaber von archäologischen Ausgrabungsstätten ist ein Aufenthalt am Strand Katovigli empfehlenswert. In der näheren Umgebung haben sie die Möglichkeit, sich die römischen Villen aus dem 2. Jahrhundert nach Christi Geburt anzuschauen.

Ende des Strandes von Makrigialos – 📷 @the.place.to.be_crete

Die beiden Buchten von Lagoufa sind ein heißer Tipp auf der anderen Seite von Makrigialos.

Lagoufa Beach – 📷 @photobymdo

Kalamokanias – Paradies der Einheimischen

Am westlichen Rande von Makrigialos befindet sich der Strand von Kalamokanias, der von der Straße nicht zu erkennen ist. Hier ist der Sand eher grob im Vergleich zum Hauptstand von Makrigialos. Es handelt sich um einen unorganisierten Strand, wobei es trotzdem ein ansprechendes Angebot für die Besucher gibt. Urlauber, die eher Schatten als Sonne bevorzugen, können sich unter die Tamariskenbäume legen.🌴

Strand von Kalamokanias – 📷 @anna_dim_gr

In den Tavernen der näheren Umgebung besteht die Möglichkeit, köstliche Spezialitäten der griechischen Küche zu speisen.🍴Hotels und Privatunterkünfte sind ebenfalls vorhanden. Kalamokanias ist ein beschauliches Örtchen, in dem sich überwiegend Einheimische aufhalten.

Maherida Strände – Ein Geheimtipp für Schnorchler

Bei den Maherida Stränden handelt es sich um drei Strände mit hohen Klippen. Sie befinden sich westlich von Makrigialos, die Entfernung beträgt etwa 5 Kilometer. Wegen ihrer abgeschiedenen Lage sind sie nur mit dem Boot erreichbar.⛵ Die einzige Ausnahme ist der Strand auf der Ostseite, der über zwei Wege durch die dichte Vegetation zugänglich ist. Ganz in seiner Nähe liegt der für seine Pinien bekannte Wald Apiganias. Die Strände von Maheridias sind in erster Linie bei Einheimischen beliebt. Touristen halten sich selten dort auf. Eine Mischung aus Sand und Kies mit herrlichen Felsen ist das charakteristische Merkmal der Buchten.

Maherida Beach auf Kreta – 📷 @kournidakie

Die östliche Bucht erfreut sich vor allem bei Familien mit Kindern großer Beliebtheit, weil hier kaum ein Lüftchen weht und das Wasser somit schön ruhig bleibt. Schnorchler entdecken mit großer Freude die farbenfrohe Unterwasserwelt der kristallklaren Buchten, die auch unter der Oberfläche so eine Menge zu bieten haben.🥽🐠 In dieser Gegend gibt es insbesondere in den Wintermonaten eine Vielzahl an Wasserquellen. Das Wasser sprudelt aus allen Richtungen und erreicht nach kurzer Zeit das Meer.

Bucht der Maherida Strände – 📷 @roma_est_amor

Agia Fotia – Strandvolleyball für die ganze Familie

Agia Fotia gehört zu den beliebtesten Badeorten der Einheimischen auf Kreta. Die Entfernung zwischen dieser Siedlung und Makrigialos beträgt 17 Kilometer. Sie wurde nach der Kirche Agia Fotini benannt und zeichnet sich durch eine kleine Bucht aus, die sich an einer Bachmündung befindet. Während die Siedlung von Platanen und Tamarisken umzingelt wird, ist die Bucht von imposanten Bergen und außergewöhnlichen Klippen umgeben.⛰️ Das Landschaftsbild könnte nicht paradiesischer sein, als es in Agia Fotia der Fall ist. Der Strand der Gemeinde erfreut sich insbesondere bei Einheimischen großer Beliebtheit. Mit seinem grobkörnigen Sand in der grauen Farbe und dem ruhigen Meerwasser kommt er vor allem bei Familien mit Kindern hervorragend an.

Strand von Agia Fotia – 📷 @miliotso

Hotels und Tavernen sind in der näheren Umgebung vorhanden, wenn auch nicht allzu viele. Die Strandbar sorgt mit ihren bunten Cocktails für eine angenehme Erfrischung an warmen Sommertagen. In den vergangenen Jahren hat sich das Strandvolleyball-Turnier zum absoluten Highlight am Strand von Agia Fotia entwickelt. Ein weiterer heißer Tipp ist der Spaziergang zum östlichen Teil des Strandes. Am Ende befindet sich direkt neben dem Ufer auf den Felsen eine kleine Quelle mit Trinkwasser.

Votsalaki – Pure Magie in einem Meer voller Farben

Rund 13 Kilometer östlich von Makrigialos befindet sich der spektakuläre Strand von Votsalaki. Am Ausgang der wilden Schlucht Asprolithos erwartet die Besucher ein richtiges Highlight. Mit seinen unterschiedlichen Farben ist er ein ganz besonderer Blickfang an der kretischen Südostküste. Grün, Blau und Rot wechseln sich als Folge der lokalen Böden ab.💙

Ein wahrer Geheimtipp: Votsalaki – 📷 @yiotispano

Trotz seines außergewöhnlichen Erscheinungsbildes gehört er zu den unbekannteren Stränden auf der Insel. Wegen der ruhigen Umgebung ist er bei FKK-Liebhabern sehr begehrt.

Die abgelegenen Strände sind echte Geheimtipps für Touristen auf Kreta, die offen für neue Erfahrungen abseits der Touristenhochburgen sind.

Schreibe einen Kommentar