Neuer Flughafen nahe Kastelli – wann ist es soweit?

Unseren Beitrag Teilen:
  • 4
  •  
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
    5
    Shares

Griechenland hat sich erholt. Der Tourismus boomt. Der Flughafen „Nikos Kazantzakis“ bei Iraklio wird dem Andrang nicht mehr Herr. Und so wächst der Wunsch nach einem großen, neuen Flughafengelände, das zukünftig deutlich mehr Passagiere begeistern soll. So munkelte man bereits in den Jahren 2010, 2014, erneut 2018 und Anfang 2019 über einen in Bälde entstehenden Großflughafen auf Griechenlands größter Insel Kreta. Große Baupläne wurden geschmiedet, doch der Tatendrang hielt sich bisweilen in überschaubaren Grenzen.

Abflug vom Flughafen Heraklion – 📷 tolosiano

Neuesten Berichten zufolge sollen ein vorläufiger Bauauftrag sowie die 54 Prozent-Pachtung des neuen griechischen Flughafens an ein griechisch-indischen Konsortium, Terna-GMR, gehen. Weiter wird der griechische Staat zirka 46 Prozent der Flughafenanteile für sich in Anspruch nehmen.

Alles im Fluß? Der Neubau des Flughafen Kastelli nimmt augenscheinlich Form an.

Der griechische Verkehrs-Minister namens Christos Spirtzis genehmigte Anfang des Jahres zur Freude der Touristenwelt einen neuen Flughafen nahe Kastelli. Ebenso zur Begeisterung etwaiger Arbeitnehmer, für welche Dank des Neubaus über 1.000 frische Arbeitsplätze entstehen könnten. Ein kleiner Flugplatz in Kastelli soll ausgebaut werden und den aktuellen Flughafen „Nikos Kazantzakis“ bei Iraklio ablösen.

Iraklio Airport „Nikos Kazantzakis“ – 📷 5secofeternity

Um den gesamten Plan realisieren zu können braucht es jedoch recht hohe Investitionen von etwa 850 Millionen Euro. Es liegt nun in den Händen der griechischen Verwaltungsspitze, ob so viel Geld in dieses charmante Projekt gesteckt werden kann. Hierzu bedarf es einer detaillierten Prüfung, die selbstredend etwas Zeit und Geduld erfordert.

Der Baubeginn für den neuen Iraklio Airport ist nach aktuellem Plan für Ende 2019 angesetzt. Mit einer Fertigstellung ist dann in ungefähr 4-5 Jahren zu rechnen.

Flugplatz Kastelli adé, willkommen neuer Flughafen Iraklio

Was gibt es über den bisherigen Flugplatz Kastelli zu erfahren? Jedenfalls soviel: Bei dem Flugplatz Kastelli handelt es sich eigentlich um einen Militärflugplatz der griechischen Luftwaffe, welche bei der Stadt Kastelli auf Kreta einen Stützpunkt hat.

Es waren niemand andere als die Briten, welche im Zweiten Weltkrieg die Arbeiten am Flugplatzgelände vorantrieben. Grund dafür war der dringende Bedarf an Landeplätzen für die Royal Air Force. Der Bau dieser benannten Plätze wurde auch nach der Eroberung Kretas von der deutschen Besatzungsmacht weiter verfolgt.

Dieser Vorgang wurde von britischen Sabotageaktionen überschattet. 29 Flugzeuge verwüsteten am 9. Juni 1942 das gesamte Flughafengelände. Weitere zerstörerische Aktionen von Seiten der Briten folgten im Jahre 1943. Was heute in Betrieb ist, wurde nach dem Krieg von den Griechen wieder aufgebaut.

Weitere Infos zum geplanten Flughafenbaus in der Zusammenfassung

Der neue Großflughafen bei Kastelli befindet sich 23 km südöstlich vom Stadtkern Iraklios entfernt.
Es wird voraussichtlich zwei Start- und Landebahnen und ein Gebäude mit Kapazität für 30 Flugzeuge geben.

Es scheint, als rückt der neue Flughafen nun endlich in greifbare Nähe. Du kannst es kaum erwarten, Fuß auf den Großflughafen Iraklio zu setzen? Auch wir fiebern der Eröffnung dieses Highlights mit jeder Faser unseres Körpers entgegen und sagen:

Bye for now. Wir sehen uns auf Kreta: „Βλέπετε στην Κρήτη“.

Schreibe einen Kommentar